Klimastiftung schreibt „Buddeln für Bäume II“ aus

Das beliebte Förderprojekt für Kitas geht in die zweite Runde: Die Stiftung Klima- und Umweltschutz MV lädt alle Kitas, die nicht schon letztes Jahr teilgenommen haben, dazu ein, sich an der großen Pflanzaktion in Mecklenburg-Vorpommern zu beteiligen. Für den Kauf von Bäumen, Pflanzen und Material erhält jede Kita unkompliziert 500 Euro.

Die Erzieher:innen können gemeinsam mit den Kindern einen passenden Standort auf dem Kindergarten-Gelände auswählen. Die Stiftung stellt dazu unterstützend eine kleine Baum- oder Pflanzenkunde bereit, die dabei helfen soll, die passende Pflanze zum vorhandenen Boden und Platz zu finden. Im Herbst können die Kinder dann loslegen und die Pflanzlöcher für die Setzlinge buddeln. Die Kinder werden die Bäumchen oder auch Sträucher danach pflegen, damit sie gut anwachsen.

„Das Anliegen des Projektes der Umweltbildung ist es, schon den Jüngsten frühzeitig zu vermitteln, dass Bäume als natürliche CO2- Speicher ein wichtiger Baustein sind im Wettlauf gegen die fortschreitende Klimakrise. Denn sie verschaffen uns wertvolle Zeit, um Emissionen zu reduzieren, da sie zum Wachsen Kohlenstoff benötigen, den sie aus der Atmosphäre binden“, sagt Christin Klinger, Geschäftsführerin der Stiftung Klima- und Umweltschutz MV.

Das Projekt „Buddeln für Bäume“ bezieht Kinder in Kitas partizipativ ein. Sie selbst werden zu Handelnden und Akteuren gegen den Klimawandel. Sie treffen gemeinsam Entscheidungen und ihr Handeln macht einen Unterschied.

An der ersten Runde von „Buddeln für Bäume“ 2021 beteiligten sich 320 Kitas in ganz Mecklenburg-Vorpommern. „An diesen Erfolg wollen wir anknüpfen“, erklärt Christin Klinger. Die Projekte der Stiftung für Klima- und Umweltschutz MV haben die volle Unterstützung der Landesregierung.

Weitere Informationen, Anmeldung sowie Bilder von Pflanzaktionen der ersten Runde finden Sie auf unserer Website www.klimastiftung-mv.de

 

Hier geht es direkt zum Projekt.